Urlaub vom 19.8. bis 6.9.2019
Urlaub vom 19.8. bis 6.9.2019

Wie alles begann:

Bereits als Kind habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht als einen Hund oder eine Katze. Beides blieb mir leider verwehrt. 
1988 zog dann mein erster Perserkater ein und kurz darauf folgte eine passende Kätzin. Ab da war ich Züchter von Perserkatzen "mit Nase".
So manch ein Kittenkäufer kam mit der Fellpflege nicht so zurecht, und ich habe natürlich immer unterstützend eingegriffen. Schon damals dachte ich warum gibt es eigentlich keinen Katzensalon? Es hat dann noch 12 Jahre gedauert bis ich die gute Idee wirklich in die Tat umgesetzt habe. Anfang des Jahres 2000 besuchte ich einen Groomerkurs in Bayern und eröffnete dann gute 3 Monate später meinen ersten Salon: Tines Hunde- und Katzensalon in Moers/NRW.
Ich habe direkt von Anfang an die Pflege von Hunden und Katzen angeboten.

Aber wie kam ich dazu Langhaarkatzen zu scheren?
Wir lebten damals im Dachgeschoss mit acht Meter Fensterfront an der Südseite, ohne Klimaanlage. 
Im Sommer hatten wir teilweise bis zu 40 Grad in der Wohnung und einer Perserkatze mit sehr viel Fell ist das viel zu warm. Nicht nur dass die Katze nur noch rum lag, nein, sie hörte sogar auf zu fressen. Und das war für mich ein Alarmzeichen.
Was also tun? Ich kann ja schlecht meine Katze in den Keller sperren, nur weil es dort kühl ist.
Also kaufte ich mir meine erste Schermaschine und verpasste meiner Katze eine Sommerfrisur .
Kaum war ich fertig mit der Schur, flitzte die Mieze durch die Wohnung wie eine Verrückte. Immer hin und her und den Kratzbaum rauf und runter. Dass sie nicht DANKE für die neue Frisur gesagt hat , war alles.

 

Als ich mich dann selbstständig machte zog auch endlich mein allererster Hund ein, ein Mopsrüde. 6 Monate später kam dann eine Mopshündin dazu und zwei Jahre später gründete ich die Mopszucht "vom Moerser Schlösschen".

Ich wählte damals einen Kurzhaarhund weil ich glaubte das dieser kaum Pflege benötigt und ich ja Langhaarhunde den ganzen Tag im Salon haben würde.

Großer Irtum...wie sich bald herausstellte. Ein Kurzhaarhund verliert ständig und überall Haare. Er verteilt sie im Haus, auf der Kleidung, im Auto, einfach überall. Und das ist der einzige, aber ein triftiger Grund für mich das ich, nachdem meine Möppels über die Regenbpgenbrücke gingen, keinen Kurzhaarhund mehr wollte....obwohl der Charakter dieser süßen Knautschgesichter einmalig ist.

Meine nächsten Hunde holte ich 2010 aus dem Tierheim -zu sehen ganz oben auf der Seite- und 2013 folgte dann meine Großpudelhündin Tiffany, mein Herzenshund ❤ .


Inzwischen bin ich mit meinem Salon zweimal umgezogen, habe mich vergrößert, und lebe mit meinem zweiten Mann und unseren 3 Hunden in Baden-Württemberg, Reutlingen.
Der Ansturm der Hunde- und Katzenbesitzer ist in den letzten Jahren noch einmal deutlich gestiegen.
Es kommen Tierbesitzer von nah und fern, die teilweise auch eine sehr weite Anfahrt auf sich nehmen, nur damit ihr Liebling gut gepflegt wird.
Beim ersten Besuch der Katzenbesitzer ist es meistens meine Aufgabe Filzklumpen weg zu scheren, und die Katzenliebhaber aufzuklären wie denn nun die richtige Fellpflege aussieht und erfolgen sollte.
Bei mir im Salon können Sie das richtige Equipment dazu käuflich erwerben , und erhalten auch eine Anleitung wie man so eine Langhaarkatze nun am besten pflegt, damit sie nicht wieder verfilzt.
Natürlich gibt es leider auch die Katzen, die sich die Fellpflege nun gar nicht gefallen lassen, und auch keine Scheu haben ihre Krallen und Zähne als Gegenwehr einzusetzen. Da bleibt einem halt leider nur noch die Katze durch eine Schur vom Fell kurz und pflegeleicht zu halten um ihr, den Besitzern und letztendlich auch mir Verletzungen zu ersparen.

Egal ob Kurzhaar oder Langhaar, egal ob klein, mittel oder groß bis maximal 30 Kilogramm, bei mir ist jeder Hund und jede Katze herzlich willkommen. Lediglich das Trimmen von rauhaarigen Terriern biete ich nicht an, sondern verweise die Kunden dann zu Kollegen.

Am meisten Freude bereitet es mir kleine Wuschelhunde zu niedlichen, verspielten oder frechen und ganz besonders hübschen Hündchen zu verschönern. Einiger dieser kleinen Schätzchen können Sie sich unter Hundepflege ansehen.

So hat jeder Hundefriseur (Groomer) sein Spezialgebiet, und ich habe mich den Schneiderassen bei den Hunden und natürlich allen Katzen verschrieben. Das ist meine Leidenschaft, und das nun schon fast 20 Jahre lang.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tines Pfotenwelten, Inhaber: Christine Naß-Schultz

Impressum / Datenschutz


Anrufen

E-Mail

Anfahrt